Detlev und ich · 03. Oktober 2019
Es ist eignetlich immer so, am Anfang der Ferien oder auch am Freitagabend, zum Start ins Wochenende. Seit Wochen oder seit Tagen freue ich mich aufs Losfahren, ich bereite alles vor, bin euphorisch und kann eskaumerwarten, mich endlich ins Wohnmobil zu schwingen und mit Detlev in den Sonnenuntergang zu fahren.
Detlev und ich · 29. September 2019
Manchmal ist Urlaub zu Hause auch ganz schön. Wobei - ich hatte immerhin den Sprung über die Lesum gewagt und mich für ein Wochenende in die Neustadt auf den Stadt-Werde gestellt: Wohnmobilstellplatz am Kuhhirten.

Carotte und ich · 03. September 2019
Warum mir neulich nahegelegt wurde, meinen völlig gesunden Hund einzuschläfern. Über die Befindlichkeiten einer Lifestyle-Gesellschaft.
Detlev und ich · 06. August 2019
Mit Wohnmobil und Hunden an Polens Ostseeküste unterwegs mit Abstecher ins Notec-Tal.

Das Leben und Ich · 02. August 2019
Den Blogumzug habe ich hinter mir - so richtig glücklich bin ich aber noch nicht. Trotzdem hatte ich mir für die Sommerferien fest vorgenommen, endlich wieder am Blog zu arbeiten. Nach einer so langen Pause und mit einem völlig neuen System, mit dem ich eben noch überhaupt und so gar nicht vertraut bin, keine ganz einfache Aufgabe. Dabei hätte es so viele Dinge gegeben, über die ich hätte schreiben wollen: Meine wunderbare Reise nach Polen, die Deutsche Meisterschaft der...
Detlev und ich · 31. März 2019
Detlev und ich fahren nach Polen. So ist der Plan und so wird es passieren. Bei meiner Planung hatte ich nicht so richtig bedacht, dass in Polen Anfang April viele Camping- und Wohnmobilstellplätze noch in der Winterpause sind. Tatsächlich sind, jedenfalls gefühlt, bestimmt 3/4 der Plätze noch geschlossen. Aber egal. Ich habe mich mit meiner Freundin Linda verabredet, die mit ihrer Familie nördlich von Posen auf einem Bauernhof lebt und ich will auf jeden Fall ein bisschen was sehen von...

Carotte und ich · 24. März 2019
Neulich in der Supervision sprachen wir über das Thema Heimat. Wie wichtig es ist, eine Heimat zu haben und in sich zu tragen. Schon vor etlichen Jahren sang Grönemeyer von der verhökerten Seele und von der Sinnentleerung, wenn es keine innere Heimat mehr gibt. Bevor es nun aber zu lyrisch wird: Ich bin mir sicher, so wichtig, wie es für Menschen ist, eine Heimat zu haben, so wichtig ist das auch für Hunde. Meine Freundin Hanna kam unlängst von einem Seminar und berichtete mir darüber,...
Detlev und ich · 09. März 2019
Ich bin mir absolut sicher: Wenn ich in „meiner“ Wohnmobil-Werkstatt anrufe, dann blinkt das große Dollarzeichen und über die Bildschirme der sehr netten Damen in der Anmeldung läuft eine Eilmeldung: „Achtung, Achtung, Kundin nimmt alles,, was total sinnfrei ist und sonst auch keiner haben will.“ Und das liegt in erster Linie nicht daran, dass meine Werkstatt so schuftig und geldgierig ist – es liegt vor allem an meiner vollkommenen Ahnungslosigkeit, gepaart mit einer gewissen...

Das Leben und Ich · 02. März 2019
Fast hätte ich sie verpasst, die Blogparade zum Thema „Eure Outdoorhobbys“ und jetzt muss ich mich beeilen, meinen Beitrag noch schnell „zu Papier“ zu bringen. Denn ich wollte unbedingt an dieser Blogparade teilnehmen, weil mich das Thema erstens sowieso anspricht und weil es mich außerdem in der letzten Zeit auch wieder viel bewegt hat.
Carotte und ich · 03. Februar 2019
Der Begriff „Familienhund“ scheint zu einer neuen Jobbezeichnung geworden zu sein. Gab es, als ich Kind war, noch den schlichten Haus- und Hofhund, so ist es heute der Famlienhund, der gefühlt auf aller Leute Wunschliste steht: Vater, Mutter, Kind, ein Häuschen im Grünen – und dann noch schnell einen Hund dazu, um diesen Familientraum perfekt zu machen. Jahrelang war diese Aufgabe Labradoren und Golden Retrievern vorbehalten, vermeintlich lieben und leicht erziehbaren Hunderassen mit...

Mehr anzeigen